Tomatenbrot? Tomatenkuchen!

Guten Freunden bringt man ein Küchlein. Oder wie war das noch? – So ähnlich. Ich hab‘ jedenfalls eins im Gepäck heute: ein Rezept zumindest für einen ganz herzhaften Hupf. Laubenhausmädchens neueste Marotte nämlich: nur noch Guglhupfe. Hüpfer. Fragt mich warum, ich finde einfach diese Form so schön, ich kann nichts dafür! Eine andere kommt mir nicht in den Ofen. Und ich nutze jede Gelegenheit, wie neulich sonntags, als wir bei Freunden eingeladen waren und zu frisch gebackenen Waffeln – mit heißen Kirschen und Sahne, versteht sich –  noch Deftiges auf den Tisch kommen sollte. Bergische Kaffeetafel, an den Niederrhein verlegt.

Das Laubenhausmädchen wälzte also Rezepte* und ließ sich zu einem Guglhupf mit Pesto inspirieren. Beste Gelegenheit, den neu gewonnenen Pürierstab testweise in Schwung zu bringen, das auch noch! Und ich kann sagen: funktioniert ganz wunderbar. (Im Januar war ich doch bei der lieben Tine von Pottlecker zur Kenwood-Küchenparty eingeladen. Riesenspaß – und abgestaubt. Also: gewonnen.) Was nicht ganz so gut gegangen ist – der Hefeteig, der Hefeteig. Ob ich das noch lerne? 42 gr Frisch-Hefe auf 400 gr Mehl sind vielleicht doch etwas viel… Aber es stand ja so im Rezept, ich schwör! Heute würde ich sagen: lieber weniger.

„Tomatenbrot? Tomatenkuchen!“ weiterlesen

Schnelle Zwetsche. {Wenn Besuch kommt}

Ein Nachmittag im Garten! – Mit Besuch von lieben Freunden und Kaffeekränzchen unterm  Kirschbaum, so hatte ich mir das gewünscht. (Man brauchte ja Schatten, tatsächlich… Sonntag vor acht Tagen war’s. Inzwischen ist es doch eher wieder der Regenschirm. Ich find’s gemein!)

Und Ihr ahnt es sicher schon: kein Kaffeekränzchen ohne Kuchen. Zwetschen sollten’s sein, um diese Jahreszeit – klar. Ich habe lange nach einem Rezept geforscht. Hefeteig kann ich nicht so, da fehlt mir’s Händchen (und vielleicht auch: die Geduld). Also Rührteig, bitte. Und eine Backanweisung ohne viel Extratouren. Meistens ist die Zeit ja knapp am Wochenende, einkaufen muß man noch, staubsaugen, rasenmähen… Ausschlafen! (Ausschlafen?)

„Schnelle Zwetsche. {Wenn Besuch kommt}“ weiterlesen