Endlich wieder Erde unter den Fingernägeln {Und Saisoneröffnungskuchen auf der Laubenterrasse}

Bei mir bekommt Ihr diese Woche keine Faschingskrapfen. Bei mir gibt es Saisoneröffnungskuchen! Das ist ja inzwischen gute Tradition beim Laubenhausmädchen. Sobald die ersten Sonnenstrahlen locken und es nicht mehr beim kurzen Kontrollgang durch den Garten bleibt, sobald also der erste (fast) richtige Gartentag lockt und die Wetteraussichten zum Werkeln einladen, muss Kuchen her.

„Endlich wieder Erde unter den Fingernägeln {Und Saisoneröffnungskuchen auf der Laubenterrasse}“ weiterlesen

Beerenzeit, schönste Zeit {Stachelbeerguglhupf}

Sommer ist, wenn die Beeren reifen. Oder? Das findet Ihr doch auch. Sagt ja! Als erste sind die Roten Johannisbeeren dran, die mit ihrer leuchtenden Farbe und dem köstlich süß-herben Geschmack zuverlässig das Startsignal zum allgemeinen Beerenreigen geben. Die Stachelbeeren folgen auf dem Fuße. Und dann wird gepflückt und gepflückt und gepflückt, daß sich die Ernteschüsseln biegen.

Pfundweise tragen wir die Beute nach Hause. Dunkelrot, fast schon violett sind die Stachelbeeren. So schmecken sie mir nämlich am besten. Frisch vom Strauch und noch sonnenwarm, einfach so zwischendurch. Oder zu Marmelade und Gelee gekocht. Oder im Kuchen!

„Beerenzeit, schönste Zeit {Stachelbeerguglhupf}“ weiterlesen